Gemeindeschule Hauset

Haus des Lernens und des Lebens

Autor: gshauset (Seite 1 von 23)

Feuerskulptur der Raerener Schulkinder

Raeren – Der museumspädagogische Dienst des Töpfereimuseums Raeren hat sich zum diesjährigen 25. Jubiläum des Euregio-Keramikmarktes eine ganz besondere Aktion ausgedacht: Eine ganze Woche lang werden Schulklassen aus allen Raerener Gemeindeschulen eine gemeinsame große Skulptur aus Ton herstellen. Der Keramiker Arwed Angerer aus Höhr-Grenzhausen hat Erfahrung mit solchen Gemeinschaftsaktivitäten und leitet nicht nur die kreativen Adern der Kindergruppen in die passenden Bahnen, sondern sorgt auch für die technischen Voraussetzungen und vor allem den Brand.

Was hier letzten Endes entstehen wird, ist noch nicht ganz klar und bleibt der Kreativität der Kinder überlassen. Fest steht jedoch, dass es eine große Gemeinschaftsarbeit über die ehemaligen Dorfgrenzen hinweg wird, die auf dem gemeinsamen historischen Lebensunterhalt beruht, der Raeren, Eynatten, Hauset und Lichtenbusch gemeinsam war: die Herstellung von Objekten aus gebranntem Ton. Nach und nach entsteht im Laufe der Woche eine Skulptur aus vielen verschiedenen Einzelteilen – individuell oder in Gruppenarbeit hergestellt, die ein großes Ganzes ergeben.

Der Höhepunkt der Aktivität, zu dem alle Beteiligten und ihre Familien, aber natürlich auch alle anderen Interessierten eingeladen sind, findet am Samstagabend ab 18 Uhr statt: aus der Skulptur wird bei hereinbrechender Dämmerung eine riesige lebendige Feuerskulptur. Auch hier hat Arwed Angerer die Leitung und steuert mit seiner Erfahrung die unbändige Kraft der Flammen, die ein großartiges Spektakel bieten werden, wenn sie das Kunstwerk der Kinder umzüngeln und später umlodern. Erst wenn das Feuer heruntergebrannt ist, lässt sich das definitive Ergebniss erkennen und ist nach dem Wochenende soweit abgekühlt und stabilisiert, dass seine Einzelteile in die teilnehmenden Schulen gebracht werden können.

Rund um die Feuerskulptur wird ab 18.30 Uhr der Raerener Kinderchor ein kleines Konzert geben, anschließend sorgt ein regionaler DJ für musikalische Unterhaltung. Im Zelt bewirten der Raerener Verkehrsverein und die Karnevalspolizei die Besucher mit Speis und Trank und sicher gibt es auch die Gelegenheit zum gemütlichen Plausch mit einigen der Keramiker aus ganz Europa, die zum Euregio-Keramikmarkt angereist sind und den Abend gemeinsam mit den Besuchern ausklingen lassen. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Hauseter Lesechampion

Die Bibliothek im Kreativen Atelier Regenbogen
lädt alle Schulkinder ein:
Wer wird Hauseter Lese-Champion?
Wettbewerb vom 1.10.19 – 23.04.20
Alle Kinder der Gemeindeschule Hauset erhalten zum Schuljahresbeginn
in der Schule eine Stempelkarte.
Jede volle 10-er Stempelkarte wird für diesen Wettbewerb gezählt.
Pro Ausleihbesuch in der Bibliothek gibt es einen Stempel.
Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg beim Wettbewerb
wünscht das Team der Bibliothek.

Schulanfang am 2. September 2019

Liebe Kinder, liebe Eltern,

am Montag, dem 2.09.2019 beginnt das neue Schuljahr.

Die Kindergartenkinder begeben sich in die Gruppenräume, das Lehrpersonal ist ab 8 Uhr anwesend.

Die Primarschüler beginnen das neue Schuljahr mit einer Messfeier und der Segnung der Erstklässler. Schüler, die nicht mit in die Messe gehen, werden im Klassenraum von Herrn Becker beaufsichtigt.

Wir wünschen allen Kindern und Eltern ein schönes Schuljahr 2019/2020!

Die 3. Klasse beim Schwimmen im Garten

Bei heißen Temperaturen haben die Kinder der 3. Klasse schnell eine Abkühlung bei Ruben im Garten gefunden:  

Diplomverleihung der 6. Klasse

Wir gratulieren den Schülern der 6. Klasse zum Grundschulabschlusszeugnis und wünschen für die weitere schulische Laufbahn viel Erfolg!

Wasserspaß mit Michi

Heute an seinem letzten Arbeitstag in diesem Schuljahr hatte unser Michael eine besonders tolle Idee, er machte alle Kinder nass!

Die Sonne schien, die Temperaturen waren ideal, Mama Aaron hatte das nötige Equipment und Michael viele Gartenschläuche.

Hier die Bilder dazu….

Abschied vom Wald

Mittwoch gingen wir das letzte Mal zu unserem geliebten Waldkindergarten, diesmal begleiteten und halfen tatkräftig mit Mama Estella und Papa Luis. Später kam die Mama von Karl dazu und gemeinsam feierten wir erst einmal Mias Geburtstag, wir haben gesungen, sie hochleben lassen und als Dankeschön bekam jeder was Süßes von Mia.

Anschließend durften wir frei spielen, bauten ein Geheimversteck, bastelten Mobilés, frischten unsere Sonne auf, nutzten die neuen Bewegungsangebote, spielten in und mit den, am Papatag gebauten Hütten, Tipis, Brücken, dem Stuhl und der Schaukel.

Es war ein sonniger und trotz der Hitze angenehmer Waldvormittag…..

Wir möchten uns hiermit recht herzlich bedanken, dass immer wieder mal jemand seine Zeit investierte, um beim Anziehen der Kinder zu helfen, beim Sichern der Straße und als Spielbegleiter im Wald dabei war, ohne diese engagierten Leute wäre der Waldtag nur halb so schön.

Vielen herzlichen Dank im Namen aller Kinder und dem Kindergarten Hauset!

Am

Ausflug des Kindergartens

Bei herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen machten wir uns gemeinsam mit vielen Mamas, Papas, Omas, Opas und Paten auf nach Eupen.

Sogar ein Geburtstagskind war dabei….

Wir parkten hinter dem Bushof, nahmen unsere Roller, Laufräder, Fahrräder und Füße in die Hand und liefen entlang des Promenadenweges in Richtung Kettenis zum Spielplatz „Im Winkel“.

Dort war es herrlich, es wehte eine leichte Brise, die alten Baumbestände gaben uns Schatten, es konnte gespielt, gebaut und geklettert werden.

Zum Abschluß besuchte uns der Eistoni….am Ende waren wir glücklich über den gelungenen Ausflug aber auch sehr müde…hier einige Bilder dazu:

ÜBERNACHTUNG DER DREIECKE IM KINDERGARTEN

Vergangenen Freitag war es soweit….alle Dreiecke durften im Kindergarten schlafen bleiben.

In Michaels Klasse haben wir es gemütlich gemacht, nachdem wir alleine mit unseren KindergärtnerInnen waren, haben wir erst einmal eine kleine Stärkung zu uns genommen, anschließend besuchte uns KAYA, eine Medizinfrau vom Stamm der KIGA.

Sie brauchte unsere Hilfe bei der Suche nach einem verschwundenen Indianermädchen. Gemeinsam machten wir uns nun auf den Weg!

Es gab verschiedene Spuren wie Hufabdrücke, Botschaften aber auch Wegbegleiter als Hinweisgeber während unserer Suche.

Wir mussten viele Aufgaben lösen, begegneten Cowboy, Indianer und Bleichgesicht und erreichten gemeinsam unser Ziel.

Am Ende der Suche gab es für alle eine kleine Belohnung und später aßen wir gemeinsam während dem Sonnenuntergang unsere wohlverdienten Hot-Dogs.

Ein wunderschönes, spannendes Abenteuer ging zu Ende!

 

Hier ein paar Eindrücke von unserem diesjährigen Schulfest:

Seite 1 von 23

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén